18.12.2013

Geda geht mit Mace

Mit Mace Industries konnte die Firma Geda einen neuen Partner im Vereinigten Königreich gewinnen, um auch den englischen Markt optimal zu bedienen. Damit baut der bayrische Hersteller sein weltweites Vertriebsnetz weiter aus. Die beiden Unternehmen stellen ähnliche Produkte im Bereich der Höhenzugangstechnik her. Aus dem Wettbewerbsverhältnis von einst wird nun eine Win-Win-Situation für beide Firmen, sagen beide Hersteller unisono.

„Wir waren auf der Suche nach Produkten, um unser Portfolio zu erweitern“, so Marketingleiter Luke Mace. „Die Geda-Geräte ergänzen unser Sortiment optimal. Nun können wir beispielsweise auch unsere Kunden in der Vermietung mit deutlich mehr Geräten ausstatten und deren Lieferkette erheblich vereinfachen“.
Tony Mace (l.) von Mace Industries mit Adolf Wender, Regionalverkaufsleiter bei Geda

Im Jahr 1986 gegründet, ist Mace Industries heute Hersteller von flexibel einsetzbaren Geräten für jede Art der Materialbeförderung innerhalb der Bau- und Lagerindustrie. Das Familienunternehmen hat sich in der englischen Baubranche einen guten Ruf erarbeitet. Alle Produkte werden in England gefertigt und auch der Service wird von eigenen Servicemitarbeitern durchgeführt.

Mace nimmt zunächst Kleingeräte von Geda ins Sortiment auf. So werden der Geda Lift, der Geda Maxi 120 S sowie die Zahnstangenaufzüge 200 Z, 300 Z, 500 Z und auch weitere Produkte schneller und unkomplizierter in Großbritannien erhältlich sein.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK