24.02.2017

Manitou verliert Amerika-Chef

Bye, bye, Manitou: Amerika-Chef Daniel Miller hat seinen Abschied von Manitou angekündigt. Er wird das Unternehmen Ende April verlassen. In der Zwischenzeit will er mithelfen, den Übergang und die Übergabe an einen potenziellen Nachfolger reibungslos zu gestalten. Dan Miller ist seit April 2010 Chief Executive für Nord-, Mittel- und Südamerika, macht also genau sieben Jahre in dieser Funktion voll.
Daniel Miller

2001 war Miller zum französischen Hersteller gewechselt als Technischer Leiter, bis er dann im Herbst 2008, nachdem Manitou Gehl übernommen hatte, Vice-President Operations wurde.

Rückblickend sagt Miller: „Ich bin dankbar dafür, dass ich mich in diesem großartigen Unternehmen mehr als 15 Jahre lang einbringen konnte. Ich betrachte es als Privileg, dass ich das Glück hatte, es sieben Jahre lang leiten zu dürfen. Ich bin sehr stolz auf das, was meine Kollegen weltweit und ich in einer Zeit beispielloser Herausforderungen und Gelegenheiten erreicht haben. Auch wenn es mir schwer fällt – jetzt ist der richtige Zeitpunkt für mich gekommen, etwas Neues anzufangen.“

Michel Denis, CEO der Firmengruppe, sagt: „Dan Miller war immer ein hochgeschätztes Mitglied im Führungsteam von Manitou. Wir werden seinen leidenschaftlichen Einsatz für das Unternehmen und die Produkte vermissen. Wir freuen uns, dass er noch bei uns verweilt, bis ein externer Nachfolger gefunden ist, um den Übergang zu erleichtern. Wir wünschen Dan Miller alles Gute bei seinem Neuanfang. “ Worin genau dieser besteht, darüber hüllen sich die Beteiligten in Schweigen.

Manitou Americas fertigt unter den Markennamen Gehl, Mustang und Manitou in Nordamerika und vertreibt die Manitou-Produkte in Nord-, Mittel- und Südamerika. Die Produktpalette umfasst Teleskoplader, Mast- und Mitnehmstapler, Kompaktlader und Arbeitsbühnen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK