20.12.2017

Deutschlands erste JLG 1850SJ

Späte Premiere: Die deutsche Kiloutou-Tochter Starlift hat die erste Teleskopbühne vom Typ JLG 1850SJ in Deutschland erworben. Der Gigant bietet eine Arbeitshöhe von knapp 60 Metern – exakt 58,56 Meter – und ist damit die größte Teleskoparbeitsbühne weltweit. Bei Starlift geht sie in einen Dauereinsatz in der Industrieproduktion im Großraum Rostock.

Kaum zu glauben: Knapp vier Jahre hat es gedauert, bis eine 1850SJ in Deutschland gelandet ist. Im März 2014 auf der Conexpo präsentiert, hat der US-Konzern die damalige Neuheit – JLGs Antwort auf Genies ein Jahr zuvor enthüllten „Superboom“ SX-180 – bereits im Sommer 2014 mehrfach ausgeliefert. Und bereits vor gut drei Jahren ging ein „Ultraboom“ 1850SJ an das Schweizer Vermietunternehmen Gyger Nacelles (siehe Vertikal.Net vom 28. Oktober 2017: Erste JLG 1850SJ für die Schweiz).
Thomas Müller von JLG), die beiden Starlift-Niederlassungsleiter Rostock bzw. Hamburg Peter Kalf und Michael Lange mit ihrem Geschäftsführer Stephan Kulawik sowie Carsten Sacher von JLG (v.l.) und Hund

Starlift strebt nach Wachstum, wie Geschäftsführer Stephan Kulawik deutlich macht: „Wir freuen uns, dass wir im Rahmen unserer Expansion nun die weltweit größte Teleskopbühne in unserem Maschinenpark haben. Unsere Strategie ist es zu wachsen, und dazu wird die Teleskopbühne einen soliden Beitrag leisten“, ist sich der Branchenroutinier sicher. „Wir sind dabei, unsere große fachkundige Mannschaft auszubauen und neue Märkte zu erschließen.“

Die 1850SJ hat eine horizontale Reichweite von 25 Metern. Der Ausleger kann um 360 Grad gedreht werden. Der Arbeitskorb kann eingeschränkt bis zu 450 Kilogramm und uneingeschränkt bis zu 230 Kilogramm aufnehmen. Der Teleskoparm von 6,10 Meter Länge kann vertikal um insgesamt 120 Grad bewegt werden, 75 Grad nach oben und 45 Grad nach unten. Im eingezogenen Zustand hat die Arbeitsbühne eine Breite von 2,49 Meter. Wenn die teleskopierbaren Achsen komplett ausgefahren sind, steht die Bühne auf einem 5,03 Meter breiten Chassis – und kann auch so verfahren werden.

Gute Aussichten: Bereits bei der umfassenden Einweisung durch JLG-Fachberater Thomas Müller zeigte sich, welch erhebende Momente der Neuzugang ermöglicht, auch wenn die voll ausgefahrenen Bühne diesmal mehr als Aussichts- denn als Arbeitsplattform diente: Die Beteiligten genossen es, den Blick bis weit ins Umland und auf die Ostsee hinaus schweifen zu lassen.

Hintergrund
Starlift gehört seit März 2016 zur französischen Kiloutou-Gruppe und unterhält in Deutschland zurzeit Niederlassungen in Hamburg, Rostock und Berlin. Über 60 Mitarbeiter in Deutschland betreuen insgesamt über 800 Arbeitsbühnen aller Art.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK