20.12.2017

France Elévateur zieht den Stecker

France Elévateur Deutschland beendet die Zusammenarbeit mit seinem Vertriebs- und Servicepartner Charterlift, der seit Jahresfrist unter Charterlift & More firmiert. „Der Vertrag läuft ohnehin zum Jahresende aus“, erklärt Thomas Rammelt gegenüber Vertikal.Net. „Wir arbeiten noch das restliche Programm ab, und zum 31. Dezember 2017 ist dann Schluss“, so der Geschäftsführer von France Elévateur Deutschland.

Weiter heißt es: „Das von der CharterLift & More GmbH bearbeitete Vertriebsgebiet wird durch unsere eigenen Mitarbeiter und unserem langjährigen Partner Lift2Go GmbH vollumfänglich übernommen.“ Lift2Go/Kuhnle ist mit seinem Service seit kurzem in Nellingen angesiedelt. So auch Charterlift unter der Leitung von Armin Ruhland. Der allerdings vertreibt seit kurzem die Kastenwagenaufbauten und LKW-Bühnen des jungen französischen Herstellers Klubb – das beißt sich natürlich, zumal es sich um einen direkten Wettbewerber zu France Elévateur handelt. Die deutsche Tochtergesellschaft aus der France-Elévateur-Firmengruppe vertreibt seit diesem Sommer auch die Produkte von CTE aus Italien in Deutschland und Österreich.
Bild aus besseren Tagen: Thomas Rammelt, Harald Kuhnle und Armin Ruhland (v.l.) auf den Platformers' Days 2014

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK