22.12.2017

Die Weihnachtsgrüße der Branche

Fröhliche Weihnachten, liebe Leserinnen und Leser, wünschen wir Ihnen! Egal, ob Sie uns am Rechner oder Smartphone lesen, im Büro oder unterwegs, mit Muße oder in Eile. Das Jahr ging mal wieder viel zu schnell rum, vor allem der letzte Monat (gab's den überhaupt?) ist an uns vorbeigeflogen wie so mancher Rentierschlitten in der winterlichen Luft...

Wir danken Ihnen ganz herzlich für die Treue und freuen uns schon, Sie wieder im neuen Jahr hier begrüßen zu dürfen. Unser Kessel Buntes zum Fest: Wie die Kran- und Bühnenbranche Weihnachtswünsche versendet. Viel Spaß damit!

Ihr Vertikal-Team

BKL lässt die Weihnachtsgeschenke vom Mobilkran baumeln

Dino mag es aufgräumt und nordisch: blau-weiß wie die finnische Flagge

Genie lässt diverse Weihnachts-Jobs in der Stadt ausführen

Das Weihnachtsvideo von Genie können Sie hier in voller Länge sehen (Dauer: 22 Sekunden).

Hiab greift dem Weihnachtsmann unter die Arme, indem der Elefant aus dem Unternehmenslogo sich ins Führerhaus schwingt, die Hightechbrille „HiVision“ schnappt und den Geschenkesack fröhlich und standesgemäß mit dem Ladekran entlädt.
Diese Vision hat Hiab umgesetzt

Bei Liebherr bauen fleißige Helferlein gleich einen ganzen Weihnachtsmarkt auf – natürlich mit den entsprechenden Maschinen

Satte 85 Sekunden Animationsfilm hat Liebherr Biberach produziert (Quelle: YouTube):



Mal was Anderes: Maltech aus Österreich setzt auf Spuren bzw. Abdrücke im Schnee

Der österreichische Verband Mawev lässt fünfe gerade sein – und die überdrehten Weihnachtsmänner vom Stapel

Volles Programm bei Moog mit seinen stets liebevoll gestalteten Weihnachtskarten: Klappbar wie beim Comic-Einband, Brücken in den Wolken, Mondschein und Lichterglanz sowie Engel, die nach oben und unten arbeiten

Kerze + Kran: Auf ein schlichtes, aber gelungenes Motriv setzt Niederstätter aus Bozen

Überhaupt keine Mühen gescheut hat wohl der englische Hersteller Niftylift: Der hat sich nicht lumpen lassen und viel Aufwand betrieben, um über 6.600 LEDs an drei Bühnen zum Leuchten zu bringen. Außerdem hat er bei einem Zulieferer eigens einen Stern anfertigen zu lassen, der über den drei Arbeitskörben in der winterlichen Nacht thront und die ganze Gegend rund um den Firmensitz in Milton Keynes illuminiert.
Großes Kino von und bei Niftylift

So sieht das weihnachtliche Szenario aus der Nähe aus

Dezente Scherenschnittoptik bei den frisch vermählten Vermietern AFI und Riwal

Originell und ortographisch einwandfrei: Bühne als Buchstabe bei Skyjack

Ahern und Snorkel lassen den Schnee rieseln und den Stern an der Spitze montieren (animiertes GIF)

Sehr gelungen: Bei Tadano haben sich Mobilkran und Firmenlogo ins Geschenkpapiermuster eingeschlichen

Versalift will für Weihnachtsbeleuchtung sorgen – und die passende Bühne dafür gleich noch mitempfehlen


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK