22.12.2017

Boels schnappt sich Abird

Zuschlag kurz vor Kassen- und Jahresschluss: Das niederländische Vermietunternehmen Boels Rental erwirbt die Firma Abird von der privaten Beteiligungsgesellschaft NPM. Die Höhe des Kaufpreises wurde nicht bekanntgegeben. Mit der Akquisition will Boels in dem Bereich seine Position stärken und seinen Marktanteil ausbauen.

Abird beschäftigt an sieben Standorten 127 Angestellte und setzt im Jahr 27 Millionen Euro um. Abird hat sich auf Vermietung, Verkauf und Wartung von Industriewerkzeugen, Schweißgeräten, Hub- und Hebegeräten sowie Luft-, Licht- und Stromanlagen spezialisiert.

Boels Rental ist natürlich ungleich größer: Als eines der größten Vermietunternehmen unterhält Boels über 400 Standorte in 17 europäischen Ländern und beschäftigt 3.250 Mitarbeiter. In diesem Jahr soll der Umsatz um 15 Prozent auf 440 Millionen Euro zulegen.

Abird, 1962 von William Oorschot sr. gegründet, hat eine wechselvolle Geschichte: Als erstes Unternehmen in den Niederlanden vermietet die Firma Schweißmaschinen und Zubehörteile an Pipeline-Leger für den Transport von Erdgas. 1999 verkaufte die Familie Oorschot ihre Anteile an den Konzern Atlas Copco, der weitere Niederlassungen in Eindhoven, Amsterdam, Almelo und Vlissingen eröffnet. Knapp zehn Jahre später die Rolle rückwärts: 2007 kauft Williams Enkelkind Wichard Oorschot das Unternehmen zurück.

Die Spezialisierung auf Hub- und Hebetechnik wird verstärkt durch die Übernahme von Hef & Hijs Nederland in Ridderkerk. In den vergangenen Jahren kamen noch die Firmen Burki Lastechniek, De Wit Las- en Snijtechniek und Kamphuis Lastechniek hinzu. Die deutsche Hauptniederlassung befindet sich in Bottrop.

CEO Pierre Boels sagt: „Wir freuen uns über diesen Zukauf. Abird ist in den Niederlanden ein großer unabhängiger Equipmentanbieter für die Industrie und verfügt über eine starke regionale Präsenz im Westen Deutschlands wie auch in Belgien. Obwohl Boels bereits im selben Marktsegment aktiv ist, stellt diese Akquisition einen wichtigen Meilenstein
für unsere Wachstumsstrategie dar. Zusammen mit dem erfahrenen und kompetenten Team bzw. Führungsteam von Abird werden wir weiter auf unser Ziel hinarbeiten, der wichtigste Vermieter für den petrochemischen und andere industrielle Bereiche zu werden.“

Und Michel Hogervorst, Geschäftsführer von Abird, meint: „Boels gibt uns die Möglichkeit, uns am Heimatmarkt und im Ausland zügig weiterzuentwickeln. Dank der Übernahme können wir weiterhin in unsere Mietflotte investieren und unsere Mitarbeiter ihr Spezial-Knowhow weiter ausbauen.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK