19.12.2019

Ritchie Bros. unter weiblicher Leitung

Ritchie Bros. Auctioneers hat Ann Fandozzi zum Chief Executive Officer ernannt. Sie übernimmt ihren neuen Posten am 6. Januar. Die Ernennung folgt auf die Ankündigung im Juni dieses Jahres, dass Ravi Saligram Ende September als Vorstandsvorsitzender abzutreten gedenkt.
Ann Fandozzi


Fandozzi kommt von der Firma für Karosserieinstandsetzung und Glasersatz Abra, die sie seit 2016 als Geschäftsführerin leitet. Davor war sie von 2012 bis 2016 Geschäftsführerin des Carsharinganbieters Ride und vRide, bis Eigentümer TPG Growth das Unternehmen 2016 an Enterprise verkaufte.

Ann Fandozzi begann ihre Karriere 1993 als Ingenieurin bei GE Aerospace – später Lockheed Martin – und wechselte 1997 zur Unternehmensberatung McKinsey. Ein Jahr später bekleidete sie bei Ford eine Position in Marketing und Produktstrategie und wechselte 2011 als Global Executive Director zu General Motors. Im Jahr 2007 verließ sie die Automobilindustrie, um zum Hausgerätehersteller Whirlpool zu wechseln, wo sie für den Online- und Direktvertrieb an Verbraucher verantwortlich war.

Ritchie-Vorstand Bev Briscoe sagt: „Ann ist eine außergewöhnliche Führungskraft mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz bei der Entwicklung und Umsetzung von Gewinnstrategien und der Förderung von profitablem Wachstum.“

Fandozzi fügt hinzu: „Ich fühle mich geehrt und freue mich, die Führung von Ritchie Bros. zu einem wichtigen Zeitpunkt in der Geschichte des Unternehmens zu übernehmen. Ich bin begeistert von den vielen Möglichkeiten, die wir haben, um unsere weltweit einmalige Marke bekannter und noch bedeutender zu machen.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK