05.10.2020

Oil&Steel plant „Raupen-Revolution“

Neuankündigung: Oil&Steel ist schwer aktiv in seiner Entwicklungsabteilung für Raupenarbeitsbühnen. Für das Frühjahr 2021 plant der italienische Hersteller nichts Geringeres als „eine komplette Revolution seiner Raupenserie“, wie das Unternehmen ankündigt. Details wurden nicht verraten.

Außerdem ist bereits jetzt ein neuer Ein-Mann-Korb als Option für die Raupenarbeitsbühnen des Herstellers zu haben. „Der extra schmale Arbeitskorb wird unsere Octopus in Zukunft in beengten Platzverhältnissen noch flexibler machen“, ist sich Klaus Niemes mit seinem Vertriebsteam sicher. Fast alles neu also, man darf gespannt sein.
Oil&Steel Deutschland blickt und gewährt einen Blick hinter die Kulissen beim italienischen Arbeitsbühnenhersteller

Denn einzig und allein die Octopus 14 – erstmals nun auch mit Lithium-Ionen-Batterieantrieb erhältlich – wird der Produktreihe erhalten bleiben. Die 14-Meter-Raupe mit 6,50 Meter seitlicher Reichweite, 200 Kilogramm Korblast und einem Gesamtgewicht von 1,9 Tonnen gibt sich kompakt und passt mit einer Höhe von 1,98 Meter durch nahezu jede zweiflügelige Standardtür – wenn auch nur haarscharf. Denn diese weisen normalerweise eine Höhe von 1,985 Meter auf.
Oil&Steels Octopus 14E mit Lithium-Ionen-Batterieantrieb

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK