20.10.2020

Erster LTM 1650-8.1 geht an Mammoet

700 Tonnen auf 8 Achsen: In schwarz-roter Lackierung hat der erste LTM 1650-8.1 das Liebherr-Werk in Ehingen verlassen. Er geht an das global operierende niederländische Kran- und Schwerlastunternehmen Mammoet.

Nachdem alle Prototypen-Erprobungen erfolgreich abgeschlossen sind, laufen beim schwäbischen Kranbauer nun die Serienauslieferungen an. Auf der bauma 2019 vor anderthalb Jahren hatte Liebherr den Nachfolger des fast schon legendären LTM 1500-8.1 – mit über 600 Auslieferungen handelt es sich wohl um den erfolgreichsten Großkran aller Zeiten – vorgestellt.

Das Erfolgsre- und -konzept des Vorgängers wurde beibehalten: Auch der neue LTM 1650-8.1 ist mit zwei Teleskopauslegerlängen verfügbar: 54 Meter und 80 Meter. Die Tragkraftsteigerungen sind beeindruckend: Je nach Ausrüstung mit oder ohne Teleskopauslegerabspannung liegen sie zwischen 15 und 50 Prozent. Die nominelle Traglast beträgt 700 Tonnen, und die variable Abstützbasis Vario Base ist serienmäßig enthalten.

Mammoet-COO Jan Kleijn erklärt: „Wir freuen uns, von Liebherr den allerersten LTM 1650-8.1 zu erhalten. Die Leistung, Mobilität und Wirtschaftlichkeit dieses neuen Krantyps wird unsere Kranflotte bereichern und gibt uns bei Mammoet die Flexibilität, unsere 500- und 700-Tonner schrittweise durch den neuen Liebherr 8-Achser zu ersetzen.“
Virtuelle Kranübergabe: Manuel Grab, Dieter Walz, Christoph Kleiner und Han Rekers von Liebherr mit Jan Kleijn, Peter van Oostrom und Corné Woestenberg von Mammoet (v.l.)

Christoph Kleiner, Geschäftsführer Vertrieb bei Liebherr in Ehingen, sagt: „Vielen Dank für das Vertrauen, dass wir mit dem LTM 1650-8.1 einen würdigen Nachfolger des LTM 1500-8.1 konstruiert haben. Wir schätzen zudem das Feedback aus der Praxis und die Beratung, die wir von Mammoet erhalten haben, um das Maximum aus acht Achsen herauszuholen. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden bei der Produktentwicklung ist uns enorm wichtig.“

Ursprünglich wollte der niederländische Schwerlastlogistiker lediglich seine LTM 1500-8.1 sukzessive tauschen. Doch als Liebherr dermaßen viel Leistung aus dem LTM 1650-8.1 herauskitzelte, war für Peter van Oostrom klar, „dass wir sogar Geräte der 700-Tonnen-Klasse austauschen können“. Oostrom ist Direktor Global Projects & Assets bei Mammoet.

Mammoet mit Niederlassungen auf der ganzen Welt beschäftigt 7.100 Mitarbeiter und betreibt mehr als 1.300 Krane unterschiedlichster Arten. Rund 500 Mobil- und Raupenkrane stammen aus dem Hause Liebherr.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK