04.11.2020

Rothlehner nimmt Easy Lift an Bord

Liefer-Kette: Zum 1. Oktober 2020 hat die Rothlehner-Gruppe den Vertrieb und den Service für die Raupenarbeitsbühnen des italienischen Herstellers Easy Lift übernommen. Easy Lift produziert Kettenbühnen mit Arbeitshöhen von 13 bis 42 Metern, sowohl in Teleskop- als auch in Gelenkteleskop-Bauweise. Während Rothlehner Arbeitsbühnen der offizielle Vertriebspartner in Deutschland ist, kümmert sich die Firma Lift-Manager, Teil der Rothlehner-Gruppe, sich um den After-Sales-Service.

Die ersten ernsthaften Diskussionen zwischen beiden Parteien begannen bereits im Frühjahr. Im Sommer besuchte Firmenchef Manfred Rothlehner zusammen mit einigen Mitgliedern seines Teams Easy Lift in Norditalien. Der Besuch scheint die Delegation überzeugt zu haben: Anschließend hat Rothlehner die ersten Maschinen geordert. Die Partnerschaft wurde schließlich in der zweiten Oktoberwoche in Massing besiegelt, als Easy-Lift-CEO Emanuele Sorianini und Vertriebsleiterin Manuela Vender den Gegenbesuch bei Rothlehner absolvierten.

Hintergrund: Bis Anfang 2016 hatte Rothlehner die Vertriebsrechte für die italienischen Bluelift-Raupenarbeitsbühnen inne. Nachdem Ruthmann die Firma zur bauma 2016 übernahm, stand Rothlehner ohne entsprechende Produkte da. Zwar vertreibt die Firma die Kettenbühnen von Falcon Lifts, doch diese bedienen hauptsächlich die größeren Arbeitshöhen. Das Portfolio von Easy Lift reicht von 13 Metern hinauf bis auf 42 Meter und umfasst insgesamt zwölf Kettengeräte.
Emanuele Sorianini und Manuela Vender von Easy Lift mit Manfred Rothlehner (v.l.)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK