20.01.2021

Neue E-Booms für Riwal

Die niederländische Firmengruppe Riwal hat ihre ersten vollelektrischen JLG-Gelenkteleskopbühnen EC450AJ und EC520AJ in Empfang genommen. Die beiden neuen E-Booms bieten Arbeitshöhen im Bereich von 16 bis 18 Metern.

Während die sechs Tonnen schwere EC450AJ eine maximale Arbeitshöhe von 15,77 Metern und eine Reichweite von 7,62 Metern erzielt, kommt das etwas größere und knapp acht Tonnen schwere Modell EC520AJ auf 17,80 Meter und eine Reichweite von 10,65 Metern. Die Korblast beträgt bei beiden Bühnen 250 Kilogramm.

Beide Geräte sind 2,35 Meter breit und sind mit Lithium-Ionen-Phosphat-Akkus ausgestattet, die bei Bedarf aufgeladen werden können, wobei das integrierte Ladegerät die Batterien dem Hersteller zufolge in weniger als einer Stunde von Null auf 30 Prozent bringt. Die Boomlifte verfügen über einen Zweiradantrieb mit elektrischen Radmotoren an der Hinterachse und einer Pendelachse vorne. Damit sollen sie gleichermaßen in unwegsamem Gelände wie auch in Innenräumen gut zurechtkommen.
Riwals erster E-Boom vom Typ JLG EC520AJ

Die ersten Geräte werden in den Mietflotten von Riwal in Dänemark und den Niederlanden eingesetzt; andere europäische Länder sollen im Laufe des Jahres folgen. Riwal ist der JLG-Händler für die Niederlande, Polen, Slowenien, Kroatien und Kasachstan.

Riwal-Geschäftsführer Pedro Torres sagt: „Unsere Kunden verlangen zunehmend 100 Prozent elektrische Maschinen für Arbeiten in der Höhe, um ihre Projekte auf die nachhaltigste Art und Weise durchzuführen. Wir sind stolz darauf, zu den ersten Unternehmen zu gehören, die die neuen JLG-Maschinentypen kaufen. Im Rahmen unseres Lifting Sustainability-Programms wird ein wachsender Anteil unserer Flotteninvestitionen in elektrische Maschinen fließen. In Europa sind 65 Prozent der Flotte elektrisch. Bis 2025 ist es unser Ziel, 75 Prozent elektrische Maschinen in unserer europäischen Mietflotte zu haben.“

Karel Huijser, General Manager Europa bei JLG, fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass Riwal seine ersten EC (Electric Construction)-Bühnen in Empfang genommen hat. Als Unternehmen ermutigen wir unsere Partner, den Weg der Elektrifizierung zu beschreiten, einschließlich der Zielsetzung, die Flotten weiter zu elektrifizieren und weniger Emissionen und Lärm auszustoßen. Diese EC-Baumaschinen gehören zu den ersten, die JLG in die Region Europa, Afrika und Naher Osten liefert, und wir sind sehr gespannt auf ihren Einsatz und ihre Leistung.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK