20.01.2021

System Lift geht Generationswechsel an

Weichenstellung für die Zukunft: Die AVS System Lift AG, Deutschlands großer Vermieterverbund, erweitert sein Führungsteam. Zum 1. Januar 2021 sind Malte Bilau und Christopher Friedrich als ordentliche Mitglieder des Vorstands der Gesellschaft bestellt worden. Leopold Mayrhofer bleibt damit Spitze eines nun dreiköpfigen Führungsteams.

Durch diesen Schritt stellt der Verbund frühzeitig die Weichen für die Zukunft, denn Mayrhofer wird Ende 2022 in den Ruhestand gehen. Ab 2023, so der Plan, sollen dann Malte Bilau und Christopher Friedrich als Doppelspitze die Führung komplett übernehmen. Mayrhofer wird dann zwei Jahrzehnte an der Spitze des Vermieterverbunds vollgemacht haben (siehe: System Lift AG startet – Mayrhofer mit dabei, Vertikal.Net vom 1. Januar 2003).

Die Erweiterung des Vorstands auf temporär jetzt drei, dann zwei Mitglieder entspreche dem starken Wachstum der Geschäftsbereiche Vermietung, Schulung, Akademie, Einkauf, Marketing, Arbeitssicherheit und Qualität, heißt es seitens des Unternehmens.
Der neue System-Lift-Vorstand: Malte Bilau, Leopold Mayrhofer, Christopher Friedrich (v.l.)

Der 47-jährige Ingenieur Malte Bilau ist bereits seit zehn Jahren im Unternehmen. Christopher Friedrich, 39, ist erst seit Kurzem dabei; er stieß im März 2019 als Leiter Strategischer Einkauf zu System Lift und hat insofern eine Blitzkarriere im Verbund hingelegt. Der Betriebswirt war zuvor zehn Jahre lang für einen Sportrechtevermarkter tätig.

Claus-Eberhard Scheurer, Aufsichtsratsvorsitzender der AVS System Lift AG, sagt: „Mit Malte Bilau und Christopher Friedrich haben wir eine ideale Besetzung für die Nachfolgeregelung im Vorstand gefunden. Sie decken mit ihrer jeweiligen Expertise nicht nur die definierten strategischen Handlungsfelder im besten Sinne ab, sondern stehen für einen transparenten und authentischen Führungsstil, die mithilfe ihrer konsequenten Herangehensweise System Lift weiterentwickeln werden“, ist er sich sicher.

Scheurer weiter: „Darüber hinaus haben beide durch die bereits intensive Zusammenarbeit mit den Partnern das nötige Wissen bzw. die nötigen Erfahrungen gesammelt, um System Lift auf Erfolgskurs zu halten. Der gesamte Aufsichtsrat steht zu hundert Prozent hinter dem neuen Vorstandstrio sowie der damit verbundenen Nachfolgeregelung.“ Dies sei ein bedeutender Meilenstein für das Unternehmen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK