25.01.2021

Falcon startet neue Baureihe

Sieh ma', Sigma! Der dänische Hersteller Falcon hat eine neue Serie kleinerer Raupenarbeitsbühnen mit Arbeitshöhen zwischen 13 und 27 Metern angekündigt. Sie soll fünf Modelle umfassen.

Die neuen Maschinen werden im Rahmen eines Private-Label-Abkommens mit dem italienischen CTE gefertigt. Die Maschinen kommen mit den gleichen technischen Leistungsdaten daher, bekommen aber einige Falcon-spezifische Ausstattungsmerkmale verpasst. Details zu den angekündigten Modellen wurden noch nicht bekanntgegeben, aber es soll sowohl Hybrid- als auch vollelektrische Lithium-Ionen-Maschinen geben.

Alle fünf Raupenbühnen – voraussichtlich mit Arbeitshöhen von 13, 17, 20, 23 und 27 Metern – werden mit Doppelgelenk-Unterarm ausgestattet sein (engl. dual sigma), was das Unternehmen dazu veranlasst hat, den neuen Produkten die Bezeichnung Falcon Sigma nach dem griechischen Buchstaben Σ zu geben. Mit den neuen Modellen verfügt Falcon zum ersten Mal in seiner Geschichte – und diese lässt sich bis zur Erfindung der Raupenbühne zurückverfolgen – über ein komplettes Sortiment von 13 bis 52 Metern.

Das Unternehmen sagt, dass die neuen Modelle zwar kleiner und damit preiswerter ausfallen, man aber darauf geachtet habe, dass die Qualität, die Ausstattung oder die Spezifikationen denen der größeren Modelle entsprechen, die es in Dänemark produziert.
Die neue Falcon Sigma FS230 mit 23 Metern Arbeitshöhe

Vertriebsleiter Brian Falck Schmidt sagt: „Viele unserer geschätzten Kunden haben nach kleineren Falcons in der außergewöhnlichen Qualität und mit den gleichen Eigenschaften gefragt, die sie von den traditionellen Falcon-Lifts-Modellen kennen. Wir freuen uns sehr, endlich die neue Produktreihe mit Arbeitshöhen von 13 bis 27 Metern anbieten zu können, von der wir glauben, dass sie die Bedürfnisse unserer qualitätsbewussten Kunden erfüllt. Wir sind sehr zufrieden mit der neu entstandenen Zusammenarbeit. Wir haben jetzt die Möglichkeiten, die erforderliche Größe und das technische Knowhow, um kleinere Spinnenlifte in ‚Falcon-Qualität‘ einzuführen und auszuliefern.“


Vertikal Kommentar

Dies ist ein guter Schritt von Falcon Lifts. Da immer mehr Hersteller von Spinnenbühnen neben ihren kleinen Maschinen auch größere Modelle anbieten, bestand die Gefahr, dass das Unternehmen aus dem Hauptmarkt für diese Geräte verdrängt wird und nur noch das oberste Ende und den Nischenmarkt für Spezialisten bedient.

Der Versuch, mit den italienischen Großserienherstellern zu konkurrieren, wäre schwierig gewesen. Diese Kooperation hingegen bietet dem Unternehmen eine sehr gute bzw. verbesserte Produktpalette, die gut zu den größeren und spezielleren Maschinen passen wird.

Dies scheint ein guter Schritt für beide Unternehmen zu sein.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK