28.06.2019

Sennebogen baut neu

(H)Ausbau: Sennebogen investiert in einen neuen Standort in der Gemeinde Steinach im Landkreis Straubing. „Mit dem neuen Customer Service Center entwickeln wir unsere Wachstums- und Servicestrategie weiter. Dort bündeln wir zukünftig unsere Serviceaktivitäten in den Bereichen Ersatzteilwesen, Kundendienst und der Sennebogen Vertriebs GmbH & Co. KG“, fasst das Unternehmen zusammen.

Auf einer Grundstücksfläche von 87.000 Quadratmetern entstehen bis Ende 2020 zwei Bürogebäude, großzügige Hallen und ein hochmodernes Ersatzteillager. Die Sennebogen Maschinenfabrik investiert damit über 25 Millionen Euro in einen weiteren Standort in Niederbayern, verkehrsgünstig gelegen am Knotenpunkt der Autobahn A3 und Bundesstraße B20. Im Zuge des Neubaus sollen mittelfristig rund 50 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden. Mit dem Ersatzteilzentrum, dem Kundendienst und der Sennebogen Vertriebs GmbH & Co KG sind alle kunden- und serviceorientierten Unternehmensbereiche an einem Standort gebündelt, Synergieeffekte sollen so genutzt werden.
So soll der Neubau schlussendlich aussehen

Das Ersatzteilwesen profitiert von einer hochmodernen Ausstattung mit einer Automation der Lagertechnik und optimierten Logistikprozessen. Im vollautomatisierten Ersatzteillager mit 30.000 Artikeln ist Platz für 5.300 Paletten und 37.400 Kleinteile-Behälter. Im 28 Meter hohen Großteile-Kassetten-Lager können bis zu 20 Tonnen schwere Bauteile gelagert und verwaltet werden.

Das Ganze hat auch einen schönen Nebeneffekt: Freiwerdende Flächen im Werk Straubing können für den Ausbau der Fertigung verwendet werden. Rund hundert Arbeitsplätze siedeln aus der Straubinger Hebbelstraße nach Steinach um.
(v.l.) Steinachs Bürgermeister Karl Mühlbauer, Walter Sennebogen, Andreas Maurer und Erich Sennebogen

Comments